VPN Geschwindigkeit (z.B. NordVPN)

AlexF shared this question 2 months ago
Answered

Hallo Zusammen,

daheim nutze ich einen eBlocker der ersten Stunde und bin sehr zufrieden damit!

Ich bin beruflich viel im Ausland unterwegs und überlege daher mir einen

zusätzlichen "Reise-eBlocker" zu zulegen. Dieser soll hier unbedingt auch als VPN Zugangspunkt dienen:

Ich habe derzeit auf allen Geräten (Laptop, Smartphone) NordVPN im Einsatz.

Auf den Geräten ist die Geschwindigkeit relativ bescheiden, aber das ist eine andere Story.


Nun die Frage: wie einfach gelingt die Einbindung von NordVPN in den eBlocker und welche Geschwindigkeiten sind zu erwarten?

Wird es für (U)HD streaming genügen?


Viele Grüße

Alex

Comments (3)

photo
1

Wie im eBlocker Handbuch Kapitel 8.6.2 beschrieben brauchen Sie dafür die OpenVPN Dateien (.ovpn) Ihres Anbieters. NordVPN Stellt dieses seinen Kunden zur Verfügung.Das Einrichten einer VPN Verbindung beim eBlocker ist dank unseres Assistenten recht einfach.

Zum Thema Streaming:Unterscheiden würde ich nach UHD, Full-HD, HD und Standardauflösung. Je nach Entfernung zum VPN-Server und je nach Auslastung des VPN-Servers sollte die Streaming Qualität über eine VPN Leitung für HD reichen.

Netflix sagt zu der Bandbreite:

  • 3,0 Mbit pro Sekunde – Empfohlen für Standardauflösung
  • 5,0 Mbit pro Sekunde – Empfohlen für HD-Qualität
  • 25 Mbit pro Sekunde – Empfohlen für Ultra-HD-Qualität

Quelle: https://help.netflix.com/de/node/306

Je nach Anbieter schwanken die Angaben für HD Streams zwischen 3,5 und 6 Mbit pro Sekunde und für UHD zwischen 15 und 25 Mbit pro Sekunde.

Über eine VPN Verbindung sollten HD Streams keine Probleme sein, was aber auch immer mit der Entfernung und Auslastung des VPN-Servers zusammen hängt.

UHD Stream werden Sie eher nicht über eine VPN-Verbindung sehen können.

VPN Verbindungen müssen immer ver- und entschlüsselt werden, das beim eBlocker auch Prozessorzeit kostet.

photo
1

Hallo Tim., prima, danke für die schnelle Antwort!

HD sollte erst einmal ausreichend sein.


Es hat zwar nur indirekt mit dem eBlocker zu tun, aber ich stelle die Frage trotzdem hier:

Ich befinde mich viel im Ost-asiatischen Ausland.

Derzeit mit ich NordVPN auf den Endgeräten.

Wähle ich einen Server im entsprechenden Land, ist die Geschwindigkeit super (>30 MBit/s)

Allerdings möchte ich natürlich gerne einen Server in DE anwählen - hier sind es dann aber nur noch 2 MBit/s.

Um die zu Hause registrieren Streamingdienste auch im Ausland zu nutzen sicherlich viel zu wenig Speed.

Gibt es hier noch einen Tipp? Ich meine früher bei VPN Zugriff auf die heimische Fritzbox die Option

gehabt zu haben "nicht den gesamten Datenverkehr durch den Tunnel leiten" Macht das

für Streaming Sinn und ist mit dem eBlocker möglich?


Viele Grüße

Alex

photo
1

Man könnte mit der Stärke der Verschlüsselung einmal experimentieren. AES 128 braucht zum Beispiel geringere Prozessorleistung als eine AES 256 verschlüsselte OpenVPN Leitungen. Meist werden VPN-Verbindungen auch langsamer, je weiter der VPN-Server des Anbieters liegt.

photo