Keine interne Namensauflösung mehr bei aktiviertem VPN

Thomas shared this question 3 weeks ago
Answered

Guten Morgen,


seit einer Woche teste ich den eBlocker (1.14.8) VPN-Zugang über Perfect Privacy und bin sehr zufrieden damit. Gestern wollte ich eBlocker Mobil testen, leider bricht die Aktivierung bei mir mit einer Fehlermeldung ab. Gerade habe ich nun festgestellt, dass die interne Namensauflösung (Fritz 6490 Cable) nicht mehr funktioniert. Sobald ich das VPN deaktiviere, geht auch die interne Namensauflösung wieder. Ich habe den Verdacht, dass dies mit dem nicht funktionierenden openvpn Server des eBlockers zusammenhängen könnte.

Gibt es vielleicht eine Lösung für das Problem?

Ansonsten muss ich feststellen, das der eBlocker bei mir, vorallem seit 1.14.8, sehr zuverlässig und stabil läuft. Der Zugriff auf SSL-Seiten ist gefühlt signifikant schneller geworden. Tolle Arbeit, vielen Dank!


Schöne Grüße, Thomas

Comments (2)

photo
1

Vielen Dank für den Bericht. Es gibt leider vereinzelnd ein Problem mit der eBlocker Mobile Beta Version, wenn sich der eBlocker in den automatischen Netzwerk modus befindet.

Wir sind schon dabei das Problem zu löschen.

photo
1

Ich habe mittlerweile den Grund für das Problem gefunden. Durch die missglückte Aktivierung der Mobile Beta Version hat sich automatisch der eBlocker DNS-Server aktiviert. Dieser verhindert die interne Namensauflösung durch die Fritzbox und nicht das VPN. Es wäre schön, wenn die Mobile Version ohne den eBlocker DNS Server auskommen könnte und damit die interne Namensauflösung über die Fritzbox weiterhin funktioniert.

photo