Fritzbox 6490: Kein Zugriff über Mail App in MacOS

Tobias Waldmann shared this question 2 months ago
Answered

Hallo Zusammen,

neulich habe ich die Möglichkeit den eBlocker kostenlos 14 Tage testen zu können genutzt und ein Image auf den RaspberryPi geschrieben. Soweit so gut. Der eBlocker hängt bei mir an einer Fritzbox 6490 cable (keine Unitymedia FW!!!) im Automatikmodus. Die Installation lief soweit problemlos.

Anhand der Anleitung habe ich SSL im eBlocker aktiviert und das Zertifikat in MacOS installiert.

Anschließend konnte ich an meinem Macbook Air nicht mehr auf meine Googlemail-Adresse über die Mail-App zugreifen. Der Rest funktioniert.

Wie kann ich trotz aktiviertem eBlocker wieder eMails abrufen?

Vielen dank im Voraus!

mit freundlichem Gruß

Tobias

Comments (1)

photo
1

Nutzen Sie die Apple Mail App? Wenn ja, dann überprüfen Sie bitte, ob Sie das eBlocker Zertifikat richtig hinterlegt haben.

In der macOS Schlüsselbundverwaltung gehört das eBlocker Zertifikat in den Schlüsselbund "System" und die Kategorie "Zertifikate". Öffnen Sie dann das eBlocker Zertifikat durch einen Doppelklick, wählen Sie bei "Secure Sockets Layer (SSL)" "immer vertrauen" aus und schließen Sie das Fenster. Es kann sein, dass macOS Sie nach Ihrem Passwort fragt.

Wenn Sie einen anderen Mailclient nutzen, dann überprüfen Sie, ob dieser nicht einen eigenen Zertifikatspeicher hat. Das Trifft zum Beispiel auf Thunderbird zu.

Rufen Sie in Thunderbird das Menü "Einstellungen" auf. Wählen Sie "Erweitert" aus und klicken Sie bitte auf "Zertifikate". Es öffnet sich der Zertifikat-Manager. Wählen Sie gegebenenfalls "Zertifizierungsstellen" aus und klicken Sie bitte auf "Importieren" und wählen anschließend das eBlocker Zertifikat aus dem Download Verzeichnis aus. Laden Sie das eBlocker-Zertifikat mit "Öffnen" und stellen Sie sicher, dass im folgenden Dialog die erste Checkbox "Dieser CA vertrauen, um Websites zu identifizieren" ausgewählt ist und bestätigen Sie mit "OK". Klicken Sie nun im Zertifikat-Manager auf "OK" und bestätigen die Einstellungen ebenfalls mit "OK".

Achten Sie beim Abruf Ihrer Google Mails darauf, dass Sie nicht das Tor-Netzwerk nutzen. Darauf reagiert Google Mail mit Warnungen (Schutz vor Diebstahl des Kontos durch fremde Personen). Google meint dann, dass jemand aus einem anderen Land auf einmal Ihr Konto kapern möchte.