Release Notes 1.7

(Deutsche Fassung unten / German version below)

eBlocker OS 1.7

Main Release New Features

DNS Server (beta)

The eBlocker DNS server now provides the functionality to serve and maintain individual server names and IP addresses for your local network. This is useful for addressing servers in a local network with a name instead of the IP address (i.e. “myrouter” instead of 192.168.0.1)

In addition, we updated and extended the list of public DNS servers on our website to be used as external DNS servers.

Please note that the DNS feature is still in beta and needs to be activated in the settings. Activation is not yet recommended for production environments.

Parental Control Content Filter via DNS

If the eBlocker DNS server is activated (see above), the parental control filters will also take advantage of the local DNS. The benefit is that SSL links (https) to inappropriate sites will always be blocked, even if the SSL feature is not activated for the protected device. The current disadvantage of this new feature is that blocked pages will just be displayed as standard browser error. Further details about why the page has been blocked are not yet available in this mode.

Database Backup

In rare cases, it could occur that the eBlocker’s database got corrupted, e.g. if the power had been removed, while a database write process was in progress. To avoid this in the future, the eBlockers database will now automatically be backed up frequently. Now the database will automatically be restored from the latest backup in case of a database error.

Devices

It is now easier to clean up long device lists using the eBlocker settings: With just two clicks you can delete all outdated devices from the list that are offline or do not have a valid IP address anymore.

License Management

So far, there was no clear hint to the user, if the update license was about to expire or was already expired. Now there is a clear indication to make the user aware of the expiring license.

Bug Fixes

Filter lists

eBlocker would sometimes log uncritical error messages, while reading updated blocking filter lists. This has been fixed.

Log files

In rare cases, system log files could fill up the available storage. The regular clean up routine as well as the factory reset have been extended to avoid and to fix this issue.

General

Several other bugs were fixed and improvements to the UI and the core processes have been implemented to further increase performance and stability.

Please note that an update to the current eBlockeOS version 1.7.x may take up to 10 minutes.
Please clear your browser cache after the update.


(English version above / Englische Fassung oben)

eBlocker OS 1.7

Neue Funktionen

DNS-Server (Beta)

Der eBlocker DNS-Server bietet nun die Möglichkeit, selbst eigene Servernamen für IP-Adressen im lokalen Netzwerk einzurichten und zu verwalten. Beispielsweise können Sie damit Ihren Router mit „meinRouter“ statt der IP-Adresse 192.168.0.1 ansprechen. Darüber hinaus haben wir die Liste der öffentlich verfügbaren DNS-Server auf unserer Website aktualisiert und erweitert.

Bitte beachten Sie, dass die DNS-Funktion noch in der Beta ist und in den Einstellungen aktiviert werden muss. Es wird empfohlen die Funktion in produktiven Umgebungen nicht einzuschalten.

Jugendschutz-Filter über DNS

Wenn der eBlocker DNS-Server aktiviert ist (s.o.), dann nutzt auch der Jugendschutz-Filter diese neue Funktion. Der Vorteil ist, dass der Zugriff auf unangemessene SSL-Seiten (https) immer verhindert wird, auch wenn SSL für das geschützte Gerät nicht aktiviert ist. Der Nachteil ist, dass für blockierte Seiten derzeit nur die Standard-Fehlermeldung des Browsers angezeigt wird. Es ist in diesem Modus bisher leider aktuell nicht möglich, weitere Details dazu anzuzeigen, warum die Seite nicht geladen werden kann.

Sicherung der Datenbank

In seltenen Fällen konnte es passieren, dass die Datenbank des eBlockers beschädigt wurde. Z.B., wenn die Stromversorgung getrennt wurde, während gerade ein Schreibprozess in Gang war. Um das in Zukunft zu vermeiden, wird nun regelmäßig automatisch eine Sicherung der Datenbank durchgeführt. Und wenn nötig wird die Datenbank automatisch aus der neusten Sicherungsdatei wiederhergestellt.

Geräte

Es ist nur leichter, lange Gerätelisten in den eBlocker-Einstellungen aufzuräumen: Mit nur zwei Klicks können veralteten Einträge gelöscht werden. Z.B. von Geräten die offline sind, oder die keine gültig IP-Adresse mehr haben.

Lizenzverwaltung

Bisher gab es keinen klaren Hinweis an den Nutzer, wenn die Lizenz für automatische Updates kurz davor war abzulaufen, oder bereits abgelaufen war. In Zukunft wird regelmäßig ein deutlicher Hinweis eingeblendet, um auf die ablaufende Lizenz hinzuweisen.

Beseitigte Fehler und weitere Verbesserungen

Filterlisten

Manchmal hat der eBlocker unkritische Fehlermeldungen geloggt, wenn aktualisierte Blockierlisten geladen wurden. Dieses Problem wurde behoben.

Log-Dateien

In seltenen Fällen konnte es vorkommen, dass System-Logs den verfügbaren Speicher gefüllt haben. Die Routinen zum automatischen Bereinigen sowie die Funktion zum vollständigen Zurücksetzen wurden erweitert, um dieses Problem zu vermeiden bzw. zu beheben.

Allgemein

Viele weitere kleine Fehler wurden behoben und Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und an den Kernkomponenten wurden umgesetzt, um die Stabilität und Performanz der eBlockers weiter zu verbessern.

Bitte beachten Sie, dass ein Update auf die aktuelle eBlocker Version 1.7.x gegebenenfalls 10 Minuten dauern kann.
Bitte löschen Sie den Browser Cache nach dem Udpate.

Is article helpful?