Fritzbox - Der Access Point Trick

Die Fritzbox 3272 / 3490 / 7360 / 7490 verfügt über einen bestätigten Bug, der sich durch die äußerst langsame Geschwindigkeit äußert, sobald der eBlocker angeschlossen wird.

Der Bug ist nicht eBlocker spezifisch, sondern resultiert aus der nicht standardmäßigen Routenführung wenn das WLAN dieser Router genutzt wird.

Weitere Fritzboxen sind nicht beeinträchtigt. Der Hersteller (AVM) ist sich über den Bug bewusst.

Sie haben eine Fritzbox 3272 / 3490 / 7360 / 7490 und wollen den eBlocker benutzen, aber möchten Ihre Fritzbox und den eBlocker nicht um konfigurieren? Dann gibt es zwei Lösungen für diese Situation:

1. Sie verzichten auf das WLAN

Kaum jemand wird auf das WLAN verzichten wollen, aber wenn Sie das WLAN bei der Fritzbox 3272 / 3490 / 7360 / 7490 deaktivieren, läuft der eBlocker ohne Probleme mit Ihrer Fritzbox 3272 / 3490 / 7360 / 7490 im Plug & Play Modus.

2. Deaktivieren Sie das WLAN und binden einen WLAN Access Point ein

Das ist eine der elegantesten Lösungen für die Fritzbox 3272 / 3490 / 7360 / 7490 Kunden. Sie deaktivieren das WLAN auf der Fritzbox 3272 / 3490 / 7360 / 7490 und binden einen WLAN Access Point in Ihrem Netzwerk ein. Der WLAN Access Point wird per LAN Kabel an Ihrem Router angeschossen und baut ein WLAN Netz auf.

Uns bekannte FritzWLAN Repeater mit einem LAN Port sind FritzWLAN Repeater DVB-C / 1750E / 450E. Diese verbindet man mit der Fritzbox 3272 / 3490 / 7360 / 7490 und betreibt den FritzWLAN Repeater als LAN-Brücke (Access Point).

Anstatt eines FritzWLAN Repeaters, können Sie auch einen mit eBlocker kompatiblem Router als Access Point anschließen. Wichtig ist, dass auf dem zweiten Router kein DHCP Server läuft, da dieser schon von der Fritzbox 3272 / 3490 / 7360 / 7490 gestellt wird.

Achtung: Die Fritzbox Repeater Funktion der Fritzboxen ist kein WLAN Access Point! 

Is article helpful?