Es werden viele CAPTCHAs angezeigt

Einige Websites stellen fest, dass der Aufrufer aus dem Tor-Netzwerk kommt und wollen dann als zusätzliche Sicherheit überprüfen, dass es sich um eine Person und keinen automatisierten Zugriff oder gar einen Angriff handelt. Zu diesem Zweck wird ein CAPTCHA eingeblendet. Das ist eine Funktion der aufgerufenen Webseite und kann vom eBlocker nicht beeinflusst werden.

Seit eBlockerOS 1.11 tritt dieses Phänomen eventuell öfter auf, weil bei aktiviertem Tor-Netzwerk nun immer die komplette Datenkommunikation über Tor läuft. Insbesondere auch die Webseiten, die über HTTPS geladen werden. Bei früheren eBlockerOS-Versionen wurden HTTPS-Anfragen nur dann über Tor geleitet, wenn die SSL-Funktion für das entsprechende Gerät aktiviert war.

Beachten Sie bitte, dass CAPTCHAs oftmals auf Websites eingesetzt werden, bei denen Sie sich ohnehin mit einem persönlichen Account anmelden müssen. Daher kann der Anbieter der Website sowieso alle Ihre Anfragen diesem Account zuordnen - auch wenn weiter keine persönlichen Daten über Sie bekannt sind. Das können weder das Tor-Netzwerk noch der eBlocker verhindern. Der eBlocker verhindert aber in jedem Fall - auch wenn Tor nicht verwendet wird, dass unbemerkt Anfragen an weitere Dritte, insbesondere Datensammler (Tracker) übertragen werden. Die Verwendung des Tor-Netzwerks gewährleistet in solchen Fällen also nicht unbedingt eine größere Anonymität.

Is article helpful?